Corona-Booster-Impfung

So frischen wir auf

Liebe Patientinnen und Patienten,

die 4. Coronawelle rollt. Für viele Menschen stellt sich jetzt die Frage nach einer Covid-19-Auffrischungsimpfung.
Dieser Artikel soll Ihnen erklären, wie wir als Ärztekollegium unter Berücksichtigung aktueller Studienlagen, der Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts und der Bundesregierung sowie unserer eigenen bisherigen Erfahrungen
mit den Auffrischungsimpfungen umgehen.

Grundsätzlich sollte sich jeder Erwachsene (ab 16 Jahren) grundimmunisieren lassen. Dies ist trotz möglicher Nebenwirkungen die bessere Wahl als sich mit Corona zu infizieren und einen schweren Verlauf zu riskieren.

Zur Grundimmunisierung bieten wir 2 Impfungen mit BioNTech im Abstand von 3 bis 6 Wochen oder die Einmal-Impfung
mit Johnson & Johnson an. Beides gilt als vollständiger Impfschutz und kann bei uns sofort zertifiziert werden (= Digitales Impfzertifikat).

Eine Auffrischungsimpfung (= Booster-Impfung) empfehlen wir für

→ alle Menschen, die 2 x mit BioNTech geimpft wurden und deren 2. Impfung mindestens 3 Monate zurück liegt.
In diesem Fall führen wir eine Auffrischung mit dem m-RNA-Impfstoff von BioNTech oder Moderna durch.
(Unter 3 Monaten empfehlen wir zunächst eine SARS-COV-2-Antikörper-Bestimmung im Blut durchführen zu lassen.
Eine Impfung kann dann nach Antikörpertiter und individueller Absprache mit unseren Ärztinnen und Ärzten erfolgen.)

→ alle Menschen, die 1 x mit Astra und darauf 1 x mit BioNTech geimpft wurden (Kreuzimpfung) und deren 2. Impfung mindestens 3 Monate zurück liegt.
In diesem Fall führen wir eine Auffrischung mit dem m-RNA-Impfstoff von BioNTech oder Moderna durch.
(Unter 3 Monaten empfehlen wir zunächst eine SARS-COV-2-Antikörper-Bestimmung im Blut durchführen zu lassen.
Eine Impfung kann dann nach Antikörpertiter und individueller Absprache mit unseren Ärztinnen und Ärzten erfolgen.)

→ alle Menschen, die 2 x mit AstraZenca geimpft wurden und deren Impfung mindestens 3 Monate zurück liegt.
In diesem Fall führen wir eine Auffrischung mit dem m-RNA-Impfstoff von BioNTech oder Moderna durch.
(Unter 3 Monaten empfehlen wir zunächst eine SARS-COV-2-Antikörper-Bestimmung im Blut durchführen zu lassen.
Eine Impfung kann dann nach Antikörpertiter und individueller Absprache mit unseren Ärztinnen und Ärzten erfolgen.)

→ alle Menschen, die 1 x mit Johnson & Johnson geimpft wurden. Liegt die Impfung mindestens 1 Monat und weniger als 3 Monate zurück, gilt die Nachimpfung mit mRNA-Impfstoff als "Optimierung der Grundimmunisierung". Liegt die Impfung mindestens 3 Monate zurück, gilt die Nachimpfung mit mRNA-Impfstoff als Auffrischungsimpfung (Booster).

Auffrischungsimpfungen (Booster) führen wir für Menschen ab dem 16sten Lebensjahr durch.

Alternativ zu BioNTech impfen wir über 30-jährige auf Wunsch gern mit Moderna.

Allen skeptischen, unsicheren oder verunsicherten Menschen empfehlen wir, unsere SARS-COV-2-Antikörper-Bestimmung (Kosten ca. 27€) im Blut durchführen zu lassen. Unter Berücksichtigung des Ergebnisses und nach individueller Beratung werden wir letztlich niemandem eine gewünschte Auffrischungsimpfung vorenthalten.

Anfragen für Auffrischungsimpfungen richten bitte ausschließlich über unser Anmeldeformular (Rubrik Corona-Impfung) auf unserer Homepage.

Wichtig:
• Bitte versuchen Sie nicht wegen Coronaimpfungen in der Praxis anzurufen. Unserer Leitungen werden dadurch überlastet und sollen für den normalen Praxisbetrieb offen bleiben.
• Gerne können Sie (außer montags) zur Terminvereinbarung auch persönlich bei uns im Ärztekollegium verbeikommen.
 
Ihr Team des Ärztekollegium Erding
 
 
 

Zurück